Zum Tod von Klaus LEKI Lenhart

Die Nachricht hat sich in der Fliegerwelt in Windeseile herumgesprochen: Am Montagabend hatte Klaus Lenhart, alias LEKI, mit seiner Extra 300 einen Unfall, der tödlich für ihn endete. Der eigentliche Pilot der Maschine, ein junger Flieger von der Hahnweide, wurde dabei verletzt. Für Klaus kam jede Hilfe zu spät.

Klaus Lenhart war ein besonnener und kluger Kopf, ein passionierter Flieger und vor allem ein sehr liebenswürdiger Fliegerkamerad. Mit seinem fliegerischen Können begeisterte er die Zuschauer am Flugtag auf dem Messelberg, seine beiden roten Kunstflugmaschinen waren allseits bekannt.

Die Fliegergruppe Donzdorf trauert gemeinsam mit der Fliegerwelt um Klaus Lenhart!

 

Inzwischen konnte der junge Fliegerkamerad von der Hahnweide, der das Flugzeug steuerte und sich Verbrennungen zuzog bei dem Versuch, Klaus Lenhart in letzter Sekunde aus dem Flugzeugwrack zu befreien, das Krankenhaus wieder verlassen.