Erster Platz für Max Kollmar

Nachdem er bereits beim diesjährigen Hahnweide-Wettbewerb hervorragende Resultate erzielt hatte, trat Max Kollmar bei einem weiteren renommierten Wettbewerb an: Beim 49. Klippeneck-Wettbewerb vom 28.07. bis 05.08.2017. In der „Offenen Klasse“ gab es in diesem Jahr drei Wertungstage.

Am ersten Wertungstag war das Dreieck Klippeneck – Weidenstetten – Sigmaringen zu fliegen. Mit einem Punkt Vorsprung erflog sich Max Kollmar in seinem Nimbus 4T den Tagessieg.

Am zweiten Wertungstag, an dem in der vorgegebenen Zeit von 1,5 Stunden eine möglichst große Strecke um die vorgegebenen Wegpunkte Kirnbergsee – Sigmaringen – Klippeneck erflogen werden musste, reichte es Max Kollmar mit lediglich 31 Punkten Rückstand auf den Tagessieger nur auf den siebten Platz. In der Gesamtwertung war er aber trotzdem noch vorne dabei – Platz drei.

Die Aufgabe am dritten Wertungstag, ein 207 Kilometer großes Sechseck über den Kirnbergsee, Freudenstadt und Gammertingen, konnten nur zwei Piloten vollenden. Der Schnellste war Max Kollmar. Damit sicherte er sich nicht nur den Tagessieg, sondern auch den ersten Platz in der Gesamtwertung mit mehr als 200 Punkten Vorsprung zum Zweitplatzierten.

Die Fliegergruppe Donzdorf gratuliert Max herzlich zu dieser hervorragenden Leistung!

Foto: http://www.klippeneck-wb.de