“Samstagmorgen 0200 UTC: der Wecker klingelt.

 

0300 UTC: Zur allgemeinen Freude der Campingplatz-Übernachter wird ausgehallt. Dank dem gut geölten Hallentor, konnte der gesamte Campingplatz live am Aushallen teilhaben.

0330 UTC: Flieger durchgecheckt. Landebahn 09. Schlepppilot unterwegs. Aber wo ist Manuel?

0345 UTC: Manuel hat verschlafen, kommt aber trotzdem noch. Auch Armin hat den Weg auf den Flugplatz, trotz des blendenden Morgenschimmers, gefunden.

0350 UTC: Der Campingplatz ergötzt sich am lieblichen Schnurren der Schleppjodel, die von Pilot Armin auf Betriebstemperatur gebracht wird.

 

0400 UTC: Seil eingeklinkt. Manuel wach. Landebahn 09. Clear for Takeoff. Die Frisur sitzt.

0402 UTC: Auch die Bewohner der Gemeinde Schnittlingen erfreuen sich über den sanften Weckruf unserer Schleppjodel.

0404 UTC: Sunrise. Piloten werden zu Philosophen.

0420 UTC:  2500m MSL. „Lima-Tango, D21 wir sind weg. Danke für den geilen Schlepp!“

0430 UTC: Dank der sehr stark ausgeprägten Thermik können wir unseren Rückflug bereits jetzt antreten

0443 UTC: Auf Grund einer aufkommenden sanften Prise, entschließen wir uns zur Landung.

0445 UTC: „Donzdorf Info. D-7121. An der Position. Gegenanflug 09. Zur Landung. Fahrwerk ausgefahren und verriegelt. Lange Landung

0450 UTC: Dank unserer großen Mäusebevölkerung auf dem Flugfeld erfahren wir angenehme, nahezu Massage-ähnliche, Bewegungen.

 

0600 UTC: Sonnenterasse. Frühstück. Die Frisur sitzt immer noch. Leider geil!

 

Ein großes Dankeschön an unseren Schlepppiloten Armin und Starthelfer Manuel, der es ja doch noch geschafft hat. Dankeschön!”