Die Fliegergruppe Donzdorf trauert um Alois Sauer

Bereits Anfang der 50er Jahre, als der Luftsport von den Alliierten nach dem Krieg wieder freigegeben wurde, ist Alois Sauer als junger Mann der Fliegergruppe Donzdorf beigetreten.

Handwerklich sehr begabt, hatte er in vielen Arbeitsstunden beim Bau von zwei Segelflugzeugen, einem Schulgleiter und einem Doppelraab mitgearbeitet. Alois war ein begeisterter Segelflieger, doch er war auch ein unermüdlicher Arbeiter für den Verein: Im Jahr 1958 war er Mitinitiator bei der Errichtung eines Kiosks am Platz des alten Fliegerheims an der Hangkante. Sonntag für Sonntag stand er im Kiosk und verkaufte an Wanderer und Besucher Getränke und Süßigkeiten. Ebenso eingesetzt hat er sich danach für den Bau des alten Fliegerheims auf dem Messelberg und war viele Jahre dort Wirtschaftsleiter. Die notwendigen Einkäufe transportierte Alois anfangs mit seinem Motorrad und dann „komfortabler“ mit seinem Goggomobil. Bis vor einigen Jahren, als gesundheitliche Problem begannen, ihn einzuschränken, hatte regelmäßig an den Veranstaltungen der Alten Adler teilgenommen.

Die Fliegergruppe Donzdorf wird Alois Sauer ein ehrendes Andenken bewahren, unser Mitgefühl gilt seiner Familie.