Die meisten 16-jährigen sind reine Fußgänger, haben gerade den Moped-Führerschein gemacht oder suchen sich langsam eine Fahrschule für den Autoführerschein aus.

Tim Koch ist seit vergangenem Samstag Inhaber einer Sailplane Pilot Licence. Der erst 16-jährige Schüler aus Donzdorf legte seine praktische Prüfung ab und darf nun als eigenverantwortlicher Pilot Segelflugzeuge führen.

Beginn der Ausbildung war im März 2016. Im September stand dann nach 46 Starts mit Fluglehrern auch bereits der erste Alleinflug an. Anders im Straßenverkehr dürfen Flugschüler schon lange vor der praktischen Prüfung alleine fliegen. Zuvor hatte er das BWLV-Jugendlager in Sinsheim besucht.

Im Sommer 2017 nahm er noch am Jugendlager auf dem Berneck teil.

Diese Fluglager werden vom Baden-Württembergischen Luftfahrtverband angeboten. Für die Flugschüler heißt das: zwei Wochen am Stück fliegen, fliegen, fliegen. Nach Besuch eines Fluglagers ist meist ein Ausbildungssprung zu erkennen und nicht wenige haben in Fluglagern ihren ersten Alleinflug.

Im Winter 2017/2018 war dann lernen angesagt – die Theorieprüfung beim Regierungspräsidium Stuttgart stand an. Dabei wurden die Fächer Luftrecht, Menschliches Leistungsvermögen, Meteorologie, Kommunikation, Grundlagen des Fliegens, Betriebliche Verfahren, Flugleistung und Flugplanung, Allgemeine Luftfahrzeugkunde, sowie Navigation geprüft.

Im Frühjahr erfolgte dann noch die Einweisung ins Streckenfliegen. Dann war Tim bereit für die praktische Prüfung. Während der drei vorgeschriebenen Flüge führte er dem Prüfer erfolgreich sein fliegerisches Können vor.

Wir gratulieren Tim herzlich zur bestandenen Prüfung und wünschen ihm weiterhin viel Spaß, erlebnisreiche Flüge, 3/8 Cu-Bewölkung und stets “happy landings”!