Während ein Teil unserer erfahrenen Streckenflugpiloten ihren Sommerurlaub im Fluglager in den französischen Alpen am Flugplatz Gap Tallard verbringt, hat unser jüngster Segelflugpilot Tim Koch das Flugwetter zu Hause auf der Schwäbischen Alb zu nutzen gewusst.

Vor lediglich zwei Wochen hatte er erfolgreich seine praktische Prüfung abgelegt. Nun ist die Lizenz auch “endlich”, aber pünktlich zum Beginn der Sommerferien, angekommen.

Am Freitag absolvierte Tim dann seinen ersten Flug als eigenverantwortlicher Pilot und legte dabei mit dem vereinseigenen AstirCS eine beachtliche Strecke von 167 km zurück.

Am Sonntag erreichte er dann 340 km in 5:30 Stunden und übertraf er sich damit selbst, in zweierlei Hinsicht. Zum einen war das sein erster Flug mit einer Dauer von über fünf Stunden. Zum anderen knackte er bei seinem zweiten Flug als Flugscheininhaber die 300 Kilometer-Marke.

Mit diesem Flug erreichte er in der OLC-Tageswertung den 211. Platz bei 1170 gemeldeten Flügen weltweit.