Sie sind klein, sie sind lautlos und sie fallen auf – die Rede ist von den beiden “Twizys”, die seit neuestem auf dem Messelberg unterwegs sind. Und wer jetzt nicht weiß, was ein “Twizy” ist, dann ist das kein Problem. Denn allzuviele Elektromobile des französischen Herstellers Renault sind noch nicht auf Deutschlands Straßen unterwegs. Das mag zum einen daran liegen, dass der flotte Zweisitzer erst seit März in Deutschland auf dem Markt ist, zum anderen herrscht wohl immer noch eine gründliche Portion Skepsis gegenüber der neuen Antriebsart vor. Doch wie auch immer: Zwei Mitglieder der Fliegergruppe Donzdorf haben sich unabhängig davon für den Kauf des vollelektrischen Fahrzeugs entschieden – und sind sich zum ersten Mal beim Stopp an der Steckdose auf dem Messelberg begegnet.

Den Zweisitzer gibt es in zwei Versionen: Einmal mit 5 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h, weshalb man diese Modellvariante auch schon mit 16 Jahren fahren darf. Der größere Bruder hat 18 PS mit einer max. Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Laut Herstellerangaben benötigt der Twizy für einen vollständigen Ladevorgang rund 3,5 Stunden und ca. 8 kWh, die Reichweite beträgt bei voller Ladung rund 100 km.

Aber Fakten hin oder her: Wir warten jetzt nur noch auf den entsprechenden Elektromotor für unsere Flugzeuge!

Kategorien: Allgemein