Unbefugte dürfen sich nicht auf dem Gelände aufhalten, insbesondere während des Flugbetriebs. Drehende Propeller und auslandende Tragflächen sind für Leute die sich nicht auskennen eine nicht zu unterschätzende Gefahr. Und ein startendes oder landendes Flugzeug an den Kopf zu bekommen geht für den Besitzer des Kopfs und die Insassen des Flugzeugs in aller Regel sehr unschön aus!

Als Betreiber eines Flugplatzes sind wir daher dazu verpflichtet, das Gelände geeignet abzusperren. Unsere Absperrungen war alt und hässlich, weswegen wir sie derzeit ersetzen. Letzte Woche haben wir rund um den Flugplatz Löcher gebohrt und neue Pfosten einbetoniert. Das absperrende Stahlseil wird dieser Tage eingezogen. Hier sind einige Impressionen der Bauarbeiten:

Einige neue “Betreten verboten”-Schilder sind auch in Arbeit.

Wir bedanken uns bei allen die bei der Arbeit mitgeholfen haben, insbesondere Rolf Wassermann, der für die Organisation, die Maschinen und die “Bauüberwachung” zuständig war.

Kategorien: Allgemein