Doch ein Blick auf die Wetterkarte ließ Hoffnung aufkommen und tatsächlich lag der Messelberg zumindest bis zum gemeinsamen Abendessen in einem Wetterfenster, das einen ausgiebigen Flugbetrieb möglich machte. Zum Glück, denn die Teilnehmer aus dem ganzen Kreisgebiet brannten förmlich schon darauf, einen Einblick in die Fliegerei und das Fliegerleben auf dem Messelberg zu bekommen. Neben etwas Theorie zu Beginn gab es den ganzen Tag dann Flugbetrieb hautnah: Flüge im Segel- und Ultraleichtflugzeug und auch im Motorsegler begeisterten die zehn Teilnehmer restlos, das Strahlen der Flugneulinge nach der Landung sprach Bände. Und dass zum Fliegen auf dem Messelberg nicht nur das Ein- und Aussteigen ins Flugzeug gehört, sondern auch jede Menge Handgriffe rundherum und ganz viel Zusammenhalt nötig sind, um den Flugbetrieb zu meistern, störte keinen – eher im Gegenteil: Viele interessante Gespräche kamen so den Tag über zustande und nicht nur ein Teilnehmer fragte am Ende des Tages: “Und wie werde ich nun bei euch Mitglied?”

Für die Fliegergruppe Donzdorf war das Schnupperfliegen im Rahmen des Sommers der Verführung ein großer Erfolg und wir haben uns über das große Interesse der Teilnehmer sehr gefreut!