Martin Hofmann ist Segelkunstflieger aus Leidenschaft – und dazu auch noch äußerst erfolgreich. Bei der deutschen Segelkunstflugmeisterschaft 2012 Anfang August belegte er den dritten Platz – und verpasste nur um Haaresbreite Rang 1. “Ich hatte mir vor dem Flug eine andere Kunstflugfigur notiert als die Jury”, erklärt Martin Hofmann, alias “Humpty”. Den Fehler konnte er durch einen fehlerfreien Flug ausmerzen und holte immerhin noch einen beachtlichen Rang 3, den er sich auch schon im Vorjahr bei dem Wettbewerb erflogen hatte. Bei der Weltmeisterschaft 2012 in Finnland arbeitete der Salacher sich als bester Deutscher sogar schon einmal auf Rang vier. vor. Sein können wird der Segelkunstflieger in diesem Jahr auf dem Flugtag in Donzdorf zeigen.