omega tau – oder wie Wissenschaft in die Kopfhörer kommt

Markus Völter, besser bekannt als „Schogglad“, fliegt seit Jahren auf dem Messelberg und ist meist in seiner eigenstartfähigen ASH 26E unterwegs. Beruflich ist Markus Softwareentwickler und -berater, doch seit einiger Zeit unternimmt der begeisterte Segelflieger auch „Ausflüge“ in ganz andere Regionen und hat dabei eine neue große Leidenschaft entdeckt: Fragen Weiterlesen…

Segelflugplatzrunde gerettet

Die gute Nachricht zuerst: Der Donzdorfer Gemeinderat hat sich in seiner heutigen Sitzung gegen die Ausweisung zweier Vorranggebiete für die Nutzung von Windkraftanlagen entschieden, die vor allem den Luftverkehr in der Segelflugplatzrunde im Norden des Flugplatzes Donzdorf stark beeinträchtigt hätten. Vor allem das Gebiet westlich des Messelhofes bereitete der Fliegergruppe Donzdorf starkes Kopfzerbrechen und ist nach den Interventionen der Gemeinderäte, allen voran der Freien Wähler, komplett vom Tisch.

Bildmontage Windräder

Ein Mitglied der Fliegergruppe Donzdorf hat sich am Wochenende die Zeit genommen und etwas Fotomontage betrieben. So könnte der Albtrauf über Donzdorf zukünftig aussehen, sollte heute Abend die Entscheidung für den Standort “Messelhof” fallen. Es sei an dieser Stelle nochmals betont, dass diese Fotomontage eventuell nicht 100 prozentig den Planungen entspricht, da der Fliegergruppe Donzdorf kein detailgetreues Kartenmaterial vorliegt – grundsätzlich müsste man sich an einen solchen oder ähnlichen Anblick zukünftig gewöhnen.

Windkraftanlagen auf dem Messelberg

Völlig überraschend und eher zufällig wurde der Ausschuss der Fliegergruppe Donzdorf von der möglichen Ausweisung eines Standortes für Windkraftanlagen unterrichtet. Zwei der insgesamt sieben Standorte, die die Stadt Donzdorf gemeinsam mit einem bayerischen Planungsbüro vorgeschlagen hat, betreffen den Messelberg und damit auch direkt die Segelflugplatzrunde im Norden des Platzes. Während Weiterlesen…

Feuer in der Nacht

Leckeres Essen, laue Temperaturen und ein loderndes Feuer – bei dieser Mischung kann nichts schief gehen. So war die gemeinsame Sonnwendfeier der Fliegergruppe Donzdorf auch ein voller Erfolg. Ein herzliches Dankeschön geht an die vielen Besucher und die zahlreichen helfenden Hände, ohne die das Fest nicht hätte stattfinden können. Und noch eine wichtige Erkenntnis hat das hochaufgestapelte Feuer an den Tag gebracht: Es ist immer gut, einen Feuerwehrmann in den eigenen Reihen zu haben, denn das Segelflugzeug brannte lichterloh!

Ein bisschen Statistik

Seit Februar ist die neue Homepage der Fliegergruppe Donzdorf online – und seitdem hat sich einiges getan: Ein neues Layout, nützliche Informationen über die Fliegerei und aktuelle Beiträge rund um den Verein. Die Vereinsmitglieder aber auch zahlreiche Leser von außerhalb haben diese Veränderungen honoriert und besuchen die Webpräsenz der Flieger regelmäßig. Die Anzahl der „Klicks“ lässt sich mithilfe eines Webdienstes von „Google“ gut nachvollziehen – „Google analytics“. Deshalb hier nun ein bisschen Statistik über die Besuche der Homepage:

 

Putzen ist angesagt

In der Aktivenversammlung ist es bereits angeklungen: Es gibt viel zu tun. Nachdem der Tower am Wochenende (Marcus sei Dank) bereits auf Hochglanz gebracht wurde, steht nun eine Grundreinigung der Fliegerhütte an. Fenster und Regale putzen, Staubwedel schwingen, Böden und Toiletten wienern. Mit 5 bis 10 Freiwilligen lässt sich die Weiterlesen…