Offene Klasse und mit Wölbklappen zu fliegen war für mich auf jeden Fall ein besonderes Erlebnis und eine tolle neue Erfahrung. Vor allem, wenn man bedenkt, dass ich bisher hauptsächlich Astir und Twin Astir geflogen bin.

Am 12. Mai bot sich mir die Gelegenheit mit Erold Wasserman in seiner ASH 25 mitzufliegen. Wir starteten gegen 12 Uhr in Richtung Aalen. Von dort aus folgten wir schönen Wolkenstraßen weiter nach Osten. Orientierungspunkte waren dabei markante Gebäude und Türme. Wir flogen von Aalen zur „Rauhen Wanne“, einem Fernmeldeturm in der Nähe von Nördlingen. Von dort aus ging es über Donauwörth das Altmühltal entlang nach Kelheim. Immer wieder begegneten wir bei diesem schönen Wetter Pulks von anderen Segelflugzeugen. Über der Innenstadt von Regensburg wendeten wir und steuerten langsam wieder den Messelberg an. Dank des hervorragenden Gleitverhaltens der ASH 25, konnten wir viele Kilometer vor dem Messelberg bereits mit 180km/h den Anflug beginnen. Insgesamt legten wir in 4,5 Stunden eine Strecke von über 300km zurück.

Vielen Dank an Erold, für dieses tolle Erlebnis.

Kategorien: JugendSegelflug