Die Zeit der Sonnenwende ist sehr praktisch, ermöglicht sie doch bis spät in den Abend Flüge unter Sichtflugbedingungen.

Dies machten sich am Abend des 20. Juni drei Freunde zu Nutze, am Steuer der Piper nahm Martin Baumhauer Platz und lenkte unser tolles Vereins – Reiseflugzeug in Richtung der Alpen.

Nach dem Start um 18:30 Uhr ging es schnurstracks in Richtung Süden. Auf dem Weg sah es so aus, als würden die Berge in den Wolken versinken. Mit sinkender Entfernung eröffnete sich jedoch ein schönes Bergpanorama und die Zugspitze wurde um 19:20 Uhr erreicht. Ein toller Anblick, nur leider war die Bergstation in einer Wolke versteckt.

Nach Hause ging es über den Ammersee, Nürnberg, Donauwörth und am Ende an der Albkante und den Kaiserbergen entlang zurück nach Donzdorf.

Die Landung erfolgte kurz nach 21 Uhr, drei strahlende und fröhliche Jungs im Gepäck. Eine Wiederholung ist bereits in Planung.

Kategorien: