Jan hatte Geburtstag. Und seine Eltern dachten sich: na, dem schenken wir mal was anderes. Dann haben sie Marc und Lucas angesprochen ob man nicht mal eine Runde gemeinsam motorfliegen könnte. Idealerweise abends bei Sonnenuntergang. Und vielleicht zum Stuttgarter Flughafen? Da kommt man ja auch nicht jeden Tag hin.

Gesagt, getan, vor ein paar Tagen war es dann soweit: Marc mit der Familien-Monsun und Lucas mit der Archer, in Formation, Einflug via den Pfichtmeldepunkt Sierra und dann ein Low-Approach auf der 25 in Stuttgart. Die Menschen auf dem Tower waren wohl hörbar begeistert.

Und natürlich hatten die beiden Piloteure auch Hintergedanken. Marc: „Die Stuttgarter Kontrollzone wollte ich schon immer mal kreuzen“. Und Lucas: „Eigentlich wollten wir nur coole Fotos machen“. Hat beides geklappt. Siehe unten.

Kategorien: Allgemein