Kanarienvogel

Kaum ein paar Tage auf dem Messelberg und schon hat die FK 14, unser neues Ultraleichtflugzeug, einen Spitznamen – zugegebenermaßen einen besonders liebevollen. Neben ihrem Kennzeichen D-MZPF hört sie nun auch auf „Kanarienvogel“. Wenn da der Name nicht Programm ist und die „Papa Fox“ sich nächstes Jahr in Richtung Kanarische Weiterlesen…

Ringo „Solo“

Günther Stübler’s Flugschüler Hans Peter „Ringo“ Rink hat nach ca. 110 Starts und 15h Flugzeit am vergangenen Sonntag seinen ersten Soloflug hinter sich gebracht. „Flugzeug, Flugschüler und Fluglehrer sind schadlos geblieben“, so UL-Referent Bernhard Damain. Wir gratulieren zum Soloflug und wünschen weiterhin viel Erfolg!

Der Sommer ist da!

Pünktlich zum Sommeranfang gibt es gutes Wetter und auf dem Messelberg herrscht Hochbetrieb! Hier eine kleine Bildershow der vergangenen Wochen auf dem Messelberg.  Dabei sind einige Bilder vom Streckensegelflug mit Markus Völter und Max Kollmar, sowie ein Ausflug nach Kroatien und ein kleiner Rundflug mit dem Ultraleichtflugzeug. Danke dafür.  

Theorieunterricht

  Auch in diesem Winter werden die schneereichen Tage (oder zumindest die nicht-fliegbaren Tage) genutzt, um die Theorieausbildung voranzutreiben. Angefangen hat der Theorieunterricht mit einer guten Portion „Navigation“ – serviert von UL-Fluglehrer Bernie. Weitere Unterrichtseinheiten werden folgen…

Sommer-Winter-Wende

Bei den Wettersprüngen dieser Tage bekommt der Begriff „Sonnwend“ einen ganz neue Bedeutung. Während in der einen Woche noch T-Shirt-Wetter auf dem Messelberg herrschte, waren am Wochenende darauf Mütze und Handschuhe Pflichtprogramm! Ein paar unserer Mitglieder haben dazu ein paar ganz eindrückliche Bilder gemacht.

Ein Engel(s) allein unterwegs

Pünktlich zum traumhaften Wetter am Wochenende startete UL-Flugschüler Andreas Engels so richtig durch – und das alleine! Mit seinem ersten Alleinflug schaffte unser Mitglied Andreas am Samstagabend um 17.30 Uhr den ersten Meilenstein in seiner fliegerischen Karriere. Herzlichen Glückwunsch!!! Und nicht nur der Alleinflug-Pilot selbst freute sich wie ein Schneekönig über den Solo-Flug, auch Fluglehrer Bernie zeigte sich ganz stolz. Gemeinsam absolvierten sie knapp 19 h und rund 125 Landungen in der vereinseigenen CT – das verbindet.

Und weil es bis zum Schein noch ein ganzes Stück zu gehen, äh zu fliegen ist, wünschen wir Andreas weiterhin alles Gute in der Ausbildung!

 

A star is born

Vor kurzem machte ein Mitglied der Fliegergruppe Donzdorf im Internet eine wundersame Entdeckung: Unsere CT –die D-MFGN- ist ein kleiner Internetstar! Als Anschauungsobjekt auf Wikipedia ist sie unter dem Eintrag „Ultraleichtflugzeug“ zu finden (http://de.wikipedia.org/wiki/Ultraleichtflugzeug). Die Aufnahme entstand aber nicht auf dem Messelberg sondern in Blaubeuren. Wer also war der Fotograf Weiterlesen…

Flugzeugwaschanlage

Die automatische Flugzeugwaschanlage wurde leider noch nicht erfunden – zumindest nicht auf dem Messelberg. Deshalb ist am Samstag, den 21. Juli, ab 10 Uhr Handarbeit angesagt. Gesucht werden tatkräftige Piloten der Motormaschinen und des Motorseglers, die die Flugzeuge einer gründlichen Reinigung unterziehen. Je mehr Piloten sich an der Aktion beteiligen, Weiterlesen…